VISION & STATEMENT
VISION & STATEMENT

INFORMATIONEN

"Das ist ja einfach" und viele andere tolle Rückmeldungen zeigen, dass insbesondere die Kartfahrer, die Vereine und die Kartbahnen immer mehr zusammenwirken. Alleine für 2017 sind bis Mitte Juni 263 Wertungsrennen an 132 Tagen bei der Kart Bundesliga (KBL) angemeldet worden. INDOOR und OUTDOOR. Mit allen Karttypen und Herstellermodellen.

Alle Kartfahrer können einfach und ohne besondere Anmeldung mitfahren und punkten. Alle Ergebnisse kommen automatisch in das nationale Permanent-Ranking und in die Meisterschaftsrankings. Je länger das Rennen, je mehr Teilnehmer/Teams am Start, desto mehr Punkte für die Rennteilnehmer (Bundesligisten).
Vergleicht euch über regionale Grenzen hinaus untereinander und kommt euch näher. Belebt unseren "normalen" Kartsport mit eurer Teilnahme. Über die Kart Bundesliga seid ihr alle mehr oder weniger miteinander verbunden. Somit können wir bestmöglich auf aktuelle Wünsche und Möglichkeiten reagieren.
Wir bieten für Interessierte auch ein Fahrer und Team-Netzwerk.
www.facebook.com/groups/Fahrerpool

Unsere Botschafter sind Teil der Kart Bundesliga und stehen euch gerne auch vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung. Ihr erkennt den Botschafter an dem Patch der Performance League www.kart-bundesliga.com/botschafter-der-kbl

Die Vereine und Kartbahnen, welche KBL-Partner sind, dürfen eigenständig vielfältige Rennen anbieten. Wichtig ist nur die Sicherheit, die Gleichwertigkeit und die Wettbewerbstauglichkeit.
Die Kart Bundesliga sichert ihre nachhaltige Entwicklung über 4 eingetragene Marken.
Weitere Informationen findet ihr unter www.kart-bundesliga.com/informationen
Das Ranking: www.kart-bundesliga.com/ranking
Die Meisterschaften: www.kart-bundesliga.com/meisterschaften

Auf eine tolle Entwicklung ....
Stephan Opitz
www.hunter-racing.de
www.kart-bundesliga.com

 

Kart Bundesliga  / Rückblick und Vision

Performance League:

Seit August 2015 starteten:

                                                57        Wertungsrennen

25        Outdoor-Rennen

32        Indoor-Rennen

523      Karts waren am Start

347      Bundesligisten

86        Teams

435      Solofahrer

237      Teamfahrer

Austragungsorte waren:

Laatzen

Stadthagen

Lüneburg

Schwerin

Schleswig

Groß-Zimmern

Schaafheim

Limburg

Oppenrod

Grimma

Jüterbog

Waldow

Berlin

Kooperationen, welche die breite Aufmerksamkeit in der Motorsportszene und den Medien gewährleisteten:                                 

Rennsport Rössler / Formel-Rennteam

Commerzbank Arena Frankfurt in Verbindung mit dem Monster Jam Event

 

Werbung:

 Ø  Durch mehrere Kartmagazine und Zeitungen wurde umfangreich

             über  die Kart Bundesliga berichtet. Die erste KBL „Zeitung“ wurde mit einer

             Auflage von 8000 Stück über ein Kartmagazin verteilt.

Ø  Insbesondere auf der Facebook-Seite wurden die Aktivitäten veröffentlicht.

         Bisher gibt es über 1000 „Gefällt mir“ Eintragungen

 

Ø  Flyer wurden großflächig verteilt

 

Ø  Mit Aufklebern, insbesondere mit Visieraufklebern zeigen die Kartfahrer,

           dass sie eine Kart Bundesliga wollen und auch dahinter stehen. Die Gestaltung

           der Visieraufkleber kann unterschiedlich ausfallen;  Hauptsache die Botschaft 

           kommt rüber.

          

Ø  Kontaktaufnahme mit motorsportlichen     

           Großunternehmen und herausragenden Motorsportlern und Berichterstattern.

 

Besondere Werbemaßnahmen:

 

Ø Auf Anfragen konnten 11 KBL-Botschafter flächendeckend lizenziert werden, die einen Teil der Bundesliga-Organisation darstellen. Sie sind Ansprechpartner, Multiplikator und offizielle Mitgestalter. Jeder erkannt diese Botschafter an dem Patch der Performance League.

 

Ø Auf Anfragen wurden spezielle Fahrerpatches in Zusammenarbeit mit den Botschaftern entwickelt und zur Verfügung gestellt. Diese DRIVER-Patches gibt es auch mit Namenszusatz.

 

Ø In den Foren der Kart Bundesliga und von Hunter Racing wird die Kommunikation und die Informationsverbreitung gefördert.

 

Ø In Facebook- und WhatsApp-Gruppen finden überwiegend die täglichen „Gespräche“ statt. 

 

 

Das RANKING / die Rankings:

 

Durch das Interesse der Fahrer und der Teams wird die Aussagekraft des Rankings stetig erhöht.

Aktuell können wir nicht nur den Gesamtpunktestand aller Fahrer und Teams zeigen, sondern für jedes Jahr ein separates Ranking generieren.

Dies erhöht die Aktualität und die nationale Vergleichbarkeit.

Diese Optimierung führte zu erhöhten Teilnehmermotivationen.

Am Jahresende kann man klar die Rankingleader (Fahrer und Teams) ermitteln und ehren. Ein aufwändiges Ermittlungsprozedere entfällt.

Aktuell wurden weitere Wünsche zur Motivationssteigerung formuliert.

Meisterschaften innerhalb der Kart Bundesliga / Performance League sollen die Leistungen der einzelnen Fahrer und Teams noch klarer aufzeigen.

Die Kart Bundesliga / Hunter Racing hat die Auswertungssoftware zeitintensiv vorbereitet, so dass nun jede künftige Meisterschaft separat zur Verfügung gestellt werden kann.

Unter dem Begriff Meisterschaft steht der Wunsch sich im eigenen überschaubaren Rahmen wiederzufinden. Der Wunsch nach Spezialisierung und eine diesbezügliche bundesweite Vergleichbarkeit kann in unterschiedlichen Leistungsklassen dargestellt werden.

Die Grundlage könnte zunächst die absolute Renndauer sein.

Beispielsweise eine 30 Minuten Solomeisterschaft, bis hin zu 2, 3, 6, 12 oder 24 Stunden Teammeisterschaften.

Aus Sicht der KBL macht das durchaus Sinn und kann den Wunsch nach vielen Austragungsstätten weiter erhöhen. Die Performance League könnte künftig auch in mehrere Ligen unterteilt werden (z.B.1. bis 3. Liga), um den Besten einen prestigeträchtigen Aufstieg und den anderen Kartfahrern permanenten Spaß am Kartfahren zu gewährleisten.

2017 – Wie geht es weiter?

Der neue Flyer ist aussagekräftig.

Die Kart Bundesliga besteht weiter aus einem modularen Leistungssystem – von der Performance League, über die Deutsche Kartliga bis hin zur Top Serie Kart Bundesliga.

Jedoch wird zunächst weiter an Etablierung der Einstiegsliga / Performance League gearbeitet.

Natürlich immer mit Ausblick auf den großen Motorsport.

 

VISION & STATEMENT

Wenn jeder weiß für was die Kart Bundesliga steht, wird es möglich sein Kartfahrer, Vereine und Kartbahnen für ein gemeinsames Ziel zu motivieren.

Wir stehen dafür, dass die Kart Bundesliga einen festen Stellenwert im Motorsport einnehmen wird und somit das Bild der Wiege des Motorsports zeichnet.

Wir bekennen uns alle Kartfahrer, Vereine und Kartbahnen zusammenwirken zu lassen, um so die überfällige breite Öffentlichkeit für den „normalen“ Kartsport zu gewinnen.

Alle Maßnahmen und Aktionen dienen der oben beschriebenen Vision und dem Statement.

 

Strategie:

Viele KBL-Partner bieten den Kartfahrern besondere Rahmenbedingungen, so dass häufig darüber gesprochen und geschrieben wird. Dieses Interesse weckt in der Regel das Medieninteresse. Ist dieses geweckt, wird die bundesweite große Community für Unternehmen und Sponsoren von Bedeutung sein.

Die Kart Bundesliga wird sich 2017 insbesondere auf den Ausbau der KBL-Partnerschaften und die Motivation der Kartfahrer konzentrieren.

Wenn wir alle Austragungsorte / KBL Partnerschaften als eine verknüpfte Gemeinsamkeit sehen, dann könnte man dies auch als eine immer größer werdende Arena bezeichnen, die vielseitig und leistungsstark ist.

Selbstverständlich stehen wir für Anregungen und Fragen zur Verfügung.

In diesem Sinne.

Ihr Kart Bundesliga-Team

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Opitz (Markeninhaber) 01520-1752668

Anrufen

E-Mail

Anfahrt