VISION & STATEMENT
VISION & STATEMENT

Unsere Botschafter stellen sich vor.

Derzeit sind 11 Botschafter für Sie als Ansprechpartner (auch) vor Ort aktiv.

Botschafter

Eure Ansprechpartner erkennt ihr an dem Botschafter-Patch "Performance League"

Laura Luft

"Ich finde das KBL Konzept für alle Beteiligten sehr komfortabel.

"2007 zum ersten Mal im Kart gesessen und schon hatte mich das Rennfieber gepackt. Erfahrungen habe ich auch bei der AVD Kart Challenge, einer bekannten Langstrecken-Serie und der ITKC (Italian Kart Challenge) gesammelt. 
In Offenbach bin ich 1984 geboren  und war schon immer Motorsport begeistert. 2016 stieg ich in den Automobilsport ein und beendete die Saison mit dem Gesamtrang 6 in der Meisterschaft mit dem Pfister-Racing Team.
2017 treibe ich meine Rennsportmöglichkeiten voran und werde auch mit der KBL gerne weiter Punkte sammeln. Ich finde das Konzept sehr komfortabel nicht nur für die Fahrer sondern auch für die Kartbahnen. Mitmachen lohnt sich also für beide Seiten!"

Dirk Zemke

"Die KBL is ein Muss für jeden Kartfahrer!"    

"Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Oerzen. Meine Hausstrecken sind der RSG Hansa Ring in Embsen und das RS Kartcenter in Bispingen! 
Ich bin relativ spät zum Kart fahten gekommen! Sitze nun seit gut 5 Jahren im Kart. Der Leihkartsport ist so facettenreich, das es immer wieder aufs neue Spaß macht im Kart zu sitzen. Du weißt nie was passiert, es ist immer alles möglich. Der Fokus für 2017 steht auf Sprint , Mittel und Langstrecken Rennen! Nach Gesprächen im Dezember, starte ich nun ab 2017 im Team der Air RaiderZ."

Alexander Schultz

"Die KBL verbindet Kartfahrer deutschlandweit. Das finde ich einmalig"

"Ich bin 1978 geboren und ca. 20 Jahre am Leihkart fahren. Dabei reizt mich am meisten, dass es nicht immer optimale Bedingungen sind, oder auch das Material unterschiedlich ist, mit dem ich mich arrangieren muss. Ich habe an diverse Veranstaltungen teilgenommen und fahre immernoch mit viel Ehrgeiz und grosser Hingabe. Zur Zeit fahre ich im Norden Deutschlands Mehrstunden und Sprintrennen. Ich fahre Indoor, sowie Outdoor Rennen und bin ab 2017 bei den Air RaiderZ als Teammitglied."

.

Botschafter

Eure Ansprechpartner erkennt ihr an dem Botschafter-Patch "Performance League"

Markus Gross

"Mit der KBL beginnt eine neue Ära"

 

"Seit meinem ersten Rennen 2004 im Fahrwerk in Groß-Zimmern hat mich das Rennfieber gepackt. Seitdem sitze ich bei Sprint- und Langstreckenrennen im Kart und organisiere inzwischen auch regelmäßig eigene Race Cups.

Meine Hausbahn ist die Strecke in Gollhofen, wobei ich aber auch schon auf vielen anderen Bahnen Gast sein durfte. Seit 2015 fahre ich zudem Rennen im Tourenwagen Breitensport.

Durch die Verbindung zu Jens von HDRT bin ich auf die KBL aufmerksam geworden und bin gespannt was sich aus der Idee von Stephan entwickeln lässt. Bislang fuhren wir alle in unserer eigenen Punktewertung wie auf einer einsamen Insel. Jetzt durch die KBL bekommen wir die Möglichkeit durch das ausgeklügelte Punktesystem unsere Leistung deutschlandweit zu messen, weiterhin flexibel aber unsere Rennen zu gestalten.

Dadurch wird die Kart-Szene endlich zusammen wachsen und es werden sich neue nationale Rennserien etablieren. Dafür müssen sich alle Botschafter stark machen und Ansprechpartner gegenüber Fahrern und ennbahnen sein.

Sobald alle Parteien von den eindeutigen Vorteilen überzeugt und aktiver Bestandteil der KBL sind, wird die KBL ein fester Bestandteil im deutschen Kartsport sein. Die KBL wird neue Talente für den professionellen Motorsport hervorbringen, welche hier ihre ersten Rennen gefahren sind.

Mike Wilhelmi

"Die KBL kann es schaffen aus dem vermeintlichen Nischensport, dem Kartsport, etwas Großes zu machen"

"Geboren im Jahr 1984, das erste Mal im Kart gesessen habe ich mit 12 Jahren. Vom 16. – 24. Lebensjahr das Kart gegen ein Rennrad getauscht , aber wieder zurück zu 4 Rädern gefunden. 2002 das „Projekt Alemannenring“ mitbegründet und versucht die DTM wieder zurück nach Singen zu holen, ein Projekt welches wir 2009 durch bauliche Maßnahmen in Singen leider final begraben mussten. Zur Erinnerung an die tolle Motorsportzeit in Singen den Namen beibehalten und 2014 und 2015 als kleines Kartteam bei Langstreckenrennen angetreten. Seit 2016 nun als Verein tätig um noch mehr Motosportbegeisterte zu vereinen. Die KBL verfolgt das gleiche Ziel und schaffte es noch nicht zu uns in den Süden vorzudringen. Wir freuen uns hier Pionierarbeit leisten zu können."

 

Martin Kühnemund

"Seit ich vor vielen Jahren von der Idee der KBL erfahren habe, bin ich begeistert und mein Ziel war es dort einmal mitzufahren!" 

Ich wurde 1975 in Thüringen geboren und habe erst in 2008 mit dem Kartsport angefangen. Meine Hausstrecke ist das Fahrwerk in Groß-Zimmern und die Outdoor Strecke in Schaafheim. Schnell war ich infiziert vom Kartsport und bin seit dem auf vielen Strecken in Deutschland und auch im Ausland gefahren. Ich habe bereits unzählige Rennen bestritten, ob als Einzelfahrer oder im Team. Zu meinen Erfahrungen zählen auch viele Runden im Rennkart und einige Rennen in einer bekannten Outdoor Langstrecken Serie. Mit der KBL gibt es endlich die Möglichkeit sich über große Entfernungen zu messen und zu vergleichen. Mit Stolz kann ich sagen, ich bin ein Teil der Gemeinschaft und ich suche immer wieder die Herausforderung mich auf der Strecke zu mit anderen zu messen, immer wieder neue interessante Menschen kennenzulernen und dabei wertvolle Bundesligapunkte zu sammeln. Das gute an dem Konzept ist es das es auch für Kartbahnbetreiber sich lohnt. Ich freue mich Euch zu treffen, mit Euch geile Rennen zu fahren und tolle Gespräche zu führen!

Botschafter

Eure Ansprechpartner erkennt ihr an dem Botschafter-Patch "Performance League"

Tim Barbarski

"Ich konnte der Anfrage, bei  KBL-Rennen mitzufahren, nicht widerstehen"

"2000 in Groß-Umstadt geboren.
Sitze seit 2009 im Kart.
Anfangs im Leihkart mit guten Ergebnissen. 2011 startete ich beim ADAC Youngster Dunlop Cup und fuhr meinen ersten Meisterschaftssieg ein.
2012 bekam ich mein eigenes Rennkart und fuhr beim KCT mit.
2013 ging es im RMKC weiter.
2014 ging im KCT für mich die Meisterschaft mit P. 4 zu Ende.
Das leidige Thema Geld spielte mir ein Strich durch mein weiterkommen im Rennkart.
Dann kam 2016 die Anfrage vom Team Schicki-Micki in der KBL Leihkart Rennen mitzufahren.
Dieses Angebot konnte ich nicht ausschlagen und fahre heute noch Erfolgreich mit dem Team in der KBL Rennen mit.
Mit der Hoffnung, doch noch einmal einen Geldgeber zu finden und den Sprung ins Auto."

Jens P. Widdra

"Die KBL ist rundherum eine tolle Geschichte für alle Kartfahrer"

"Alter schützt vor Kartfahren nicht. 1962 in Darmstadt geboren, in Friedberg/Hessen wohnend und dem Motorsport schon lange verbunden habe ich vor vier Jahren meine Liebe zum Langstrecken-Kartsport und dem Kartsport im allgemeinen (wieder)entdeckt und das Hessisch Dynamite Racing Team gegründet.
Unsere Haus- und Hofstrecke ist der Vogelsbergring . Dort haben wir an unseren ersten 6-Stunden-(Leihkart)Rennen teilgenommen und direkt die Leidenschaft für das Teamracing entwickelt. Seit dem sind einige Rennen mehr und auch andere Bahnen dazu gekommen. U.a. mit der zweifachen Teilnahme am Stefan-Bellof-Memorial-Race und Schaafheim mit den, von der Länge her, unterschiedlich ausgeschriebenen Teamrennen. Im Rahmen der Kart Bundesliga sollen in 2017 weitere Kartbahnen und Rennen folgen."
 

 

Tilo Bretschneider

.

Wir trauern um einen leidenschaftlichen Sportsmann und Fotografen.

Du bleibst immer in unseren Gedanken.

29.12.2016

Botschafter

Eure Ansprechpartner erkennt ihr an dem Botschafter-Patch "Performance League"

Jerome Klemenz

"Ich kann die Idee mit der Kart Bundesliga nur empfehlen."

"Ich bin 1996 in Breisach am Rhein geboren.

Der Kartsport macht mir unglaublich viel Spaß. Aus diesem Grund vertrete ich mit Stolz die Kart Bundesliga und möchte sie weiter unterstützen, um noch mehr Fahrer, Teams und Partner für die KBL zu gewinnen. Desweiteren finde ich es bewundernswert wie schnell die "Familie" der KBL wächst. Ich kann jedem begeisterten Kartsportfan nur empfehlen die Kart Bundesliga ebenfalls zu vertreten."

Marco Weiß

"Die KBL bietet Gleichgesinnten endlich ein Forum um sich zu messen"

"Ich bin 1982 in Darmstadt geboren. Meine Liebe zum Kartsport habe ich allerdings erst vor 2 Jahren entdeckt, lebe diese seitdem allerdings exzessiv aus. Meine Heimatstrecke ist das FahrWerk in Groß-Zimmern und Schaafheim.

Ich begrüße das Konzept der Kart-Bundesliga, da es es Profi- und Hobbyfahrern eine Plattform bietet die eigenen Erfolge miteinander zu teilen und zu vergleichen. Zudem denke ich, es gibt uns allen auch wieder mehr Ansporn noch mehr zu trainieren und zu fahren, da man ja doch im Ranking aufsteigen möchte.

Ich danke Stephan, dass er uns dies ermöglicht und bin Stolz darauf ein Botschafter dieser wunderbaren Sache sein zu dürfen."

Matthias Beißel

"Die KBL ist eine bunte Mischung aus Faszination und Leidenschaft und hat riesiges Potential."

 

Ich bin 1991 bei Aachen geboren und saß das erste mal 2000 in einem Kart. Seitdem bekommt man mich nicht mehr vom motorsport weg. Bis 2006 bin ich bei einem privaten Aachener Kart Team gefahren. Danach überwiegend Ticketfahrten. 2015 habe ich an GLP Wertungsrennen auf der Nordschleife teilgenommen. Meine Heimstrecke ist das MS KARTCENTER Kerpen.
Mit der KBL hat jeder die Chance sich auf "bezahlbarer" Ebene mit  Gleichgesinnten zu messen... deutschlandweit.
Zudem bietet die Liga ein schönes Netzwerk an Botschafter/innen und Fahrern, mit denen man sich gern austauscht.
Deswegen bin ich stolzer Botschafter und freue mich auf jedes neue Mitglied unserer "FAMILIE".

Botschafter

Eure Ansprechpartner erkennt ihr an dem Botschafter-Patch "Performance League"

Stefan Behrendt

"Ich bin mit unserem Verein von Anfang an bei der KBL dabei."

"42 Jahre aus Schleswig Holstein.

Kartbegeistert seit ca 35 Jahren, Einstieg in den aktiven Motorsport 2007 und Gründungsmitglied und Vorstand vom Verein "Küstenjungs". Seitdem zweimal den ADAC Nord-Ostsee-Pokal im Kart-Racing gewonnen und diverse Podiumsplätze in verschiedenen Rennen erreicht."

 

 

Jörg Barbarski (Jogi)

"Ich stehe voll hinter der KBL."    

"Ich bin 1970 geboren und wohne in Groß-Umstadt/ Hessen. Seit 2009 aktiv im Rennkart-Sport. Meine Hausstrecke ist das Fahr-Werk in Groß-Zimmern; fördere meinen Sohn, so dass ich nur noch gelegentlich selbst fahre. Ich stehe voll hinter der KBL, denn mit dem Leihkartfahren fing jeder mal an."

Benjamin Eilers

"Ich rede mit Vielen über die Kart Bundesliga"

" Ich bin 1988 geboren, wohne in Bad Oeynhausen / NRW und bin Teamchef vom "Team Herzilein Motorsport". Seit meinem 3. Lebensjahr bin ich aktiver Motorsportler und es fing mit Motocross, Yamaha pW50 an. 1999 folgte der Meistertitel im NDS Cup. 2009 wurde ich Autocross Meister und 2010 Vereinsmeister in der VLN. Rennfahrzeuge für das Autocross und der VLN zu bauen mchte riesigen Spaß. Aber auch als DMSB Sportwart und Mechanicker begeisterte ich mich für den Motorsport. Seit 2015 werde ich nicht müde Leihkartrennen , Stockcar, RCN, Pocket Bike und Autocross zu fahren. Viele Gesprächspartner wollen immer mehr über die KBL wissen."

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Opitz (Markeninhaber) 01520-1752668

Anrufen

E-Mail

Anfahrt